Bei der naturidentischen Klangreproduktion zählt nur ein Maßstab - die Natur selbst. Das Ziel muss es sein, Musikinstrumente tatsächlich zu hören statt sie aufgrund persönlicher Vorstellungen und Erfahrungsmuster zu erahnen. In letzter Konsequenz ist dies nur mit Lautsprechern möglich, die nach den Leitsätzen der Akustik entwickelt wurden und nicht - wie üblich - denen der Elektronik.

Der ausgeprägte Sinn für schwingende Gebilde auf produzierender Seite, wie Resonanzkörper oder Saiten,
schuf reproduzierende Klangkörper die - weder korrigiert noch equalisiert -  ein exakt berechnetes, ausgewogenes, gezielt akustisch schwingendes Gesamtergebnis bieten.

Hans Deutsch erhielt sein technisches und musikalisches Rüstzeug an den  Technischen Hochschulen in Braunschweig und Aachen sowie am Mozarteum in Salzburg.

Im Jahr 1970 ermutigte Herbert von Karajan ihn zu eigenen Wegen im Lautsprecherbau, woraus in der Folge die Entwicklung des Hornresonators und die Entdeckung des revolutionären Akustisch-Aktiven Prinzips resultierte.

Leiste